Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Gesundheit > Rezepte > Orangene Herbst-Power: Kürbis Muffins

Orangene Herbst-Power: Kürbis Muffins

29. September 2016 von Christine Waitz

Christine Waitz,   frei„König des Gartens“ wird er manchmal genannt und kann in manchen Arten immense Ausmaße erreichen. Jetzt ist die Zeit, in der die orangenen Prachtstücke auf den Markt kommen und uns den nahen Herbst ankündigen. Die Rede ist vom Kürbis. Passend zur entspanntesten Zeit des Jahres aus triathletischer Sicht, dachten wir, wir verarbeiten ihn einmal zu leckeren Kürbis Muffins.


Triathlon Anzeigen

Christine Waitz, freiDie Frucht, die botanisch gesehen zu den Beeren gehört, stammt ursprünglich aus Südamerika. Bereits im 16. Jahrhundert jedoch fand sie ihren Weg nach Europa. Mehr als 800 Kürbisarten gibt es – nicht alle davon sind jedoch genießbar. Mit dem Hokkaido-Kürbis haben wir uns einen ausgesucht, der auch hier angebaut wird und gerade Saison hat. Knapp zwei Kilogramm schwer werden die kräftig orangenen Früchtchen – wenn man den Rekordhalter unter den Kürbissen mit über 800 Kilogramm betrachtet, Fliegengewichte. An guten Inhaltsstoffen mangelt es jedoch auch unserem Mini-Exemplar nicht: Unter anderem Magnesium, Kalium, Vitamin A, Vitamin C, Carotinoide und eine große Menge an Proteinen und Ballaststoffen.

Perfekt zum Kürbis und zur beginnenden kalten Jahreszeit passen warme Gewürze wie Zimt, Vanille, Muskatnuss und Ingwer. Genau diese verwenden wir auch in unserem Rezept. In der Off-Season darf man sich zwar auch einmal etwas gönnen – auf gute Zutaten kann man ja dennoch achten.

Zutaten

  • 50 Gramm Butter
  • 2 Eier
  • 100 Gramm brauner Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 250 Gramm Kürbispüree
  • 1 Scheibe Ingwer
  • 250 Gramm Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Zimt

Für die Streusel

  • 2 Teelöffel brauner Zucker
  • 2 Teelöffel Zucker
  • Zimt
  • 50 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Butter

alternativ:

  • 2 Teelöffel Honig
  • Walnüsse

Christine Waitz, frei Christine Waitz, frei

Den Kürbis teilen, Stumpf und Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Zusammen mit einer Scheibe Ingwer mit etwas Flüssigkeit dünsten, bis das Fruchtfleisch weich ist. Anschließend fein pürieren.
Butter rühren, bis sie hell wird. Eier nach und nach hinzugeben und gut unterrühren. Dann den Zucker langsam hinzugeben und gut aufschlagen. Vanilleschote teilen, das Innere herauskratzen und zur Masse geben. Das erkaltete Kürbispüree hinzugeben und kurz vermengen.
Mehl, Backpulver und Gewürze mischen und auf niedrigster Stufe unter die Kürbismasse rühren. Den fertigen Teig in Backförmchen füllen.

Für die Streusel Butter schmelzen, Zucker, Zimt und Mehl dazugeben. Bevor die Muffins in den Ofen kommen, Streusel darüber krümeln.

Bei 180°C für rund 20 Minuten backen.

Christine Waitz, frei

Fotos: triathlon.de

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden