Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Schwimmen1 > Neoprenanzüge 2016: Aqua Sphere – Alte Namen, neue Features

Neoprenanzüge 2016: Aqua Sphere – Alte Namen, neue Features

6. März 2016 von Christine Waitz

Aqua Sphere, einmaligPatentierte Technologien und Features, sowie neue Designs. Damit will Aqua Sphere 2016 punkten. Auch wenn die Modell-Namen gleich geblieben sind, gibt es doch Neuerungen, die die Anzüge attraktiv machen sollen. Kein geringerer als Tim O’Donnell, Dritter der Ironman World Championships 2015, vertraut beispielsweise auf das Topmodell Phantom.


Triathlon Anzeigen

Aqua Sphere Phantom – Das überarbeitete Topmodell

Aqua SpherePhantom verspricht Leistung für den ambitionierten Triathleten. Entwickelt wurde er in enger Zusammenarbeit mit Topathleten wie Tim O’Donnell. Heraus kam ein leichter, flexibler und schneller Anzug.
Das integrierte „Core Power System“ stabilisiert die Rumpfmuskulatur, führt zu einer stromlinienförmigeren Wasserlage und ermöglicht dadurch eine kompaktere, kraftvollere Rotationsbewegung in der Hüfte. Zudem wirkt es durch seine Kompressionswirkung einer frühzeitigen Ermüdung der Muskulatur entgegen und stützt den Lendenbereich.

Die neu integrierten, nur ein Millimeter dünnen „Bio-Stretch-Zone Panels“ wurden speziell dafür entwickelt und konzipiert, dass sie die natürlichen Bewegungsabläufe im Schulter-, und Oberkörperbereich sowie die Rotationsbewegung im Rumpf beim Schwimmen begünstigen. Dadurch wird eine maximale Reichweite des Armzugs ermöglicht.

Preis: 599,00 Euro

Aqua Sphere Racer: Der Rennanzug für gehobenen Anspruch

Der Aqua Sphere Racer ist leicht und bietet guten Auftrieb, Flexibilität und Wärme. Ebenso wie sein größerer Bruder hat er die dünne Bio-Stretch-Zone integriert. Zur Verwendung kommt ebenfalls das Yamamoto #39 Neopren mit SCS-Beschichtung.

Preis: 449,00 Euro

Aqua Sphere, einmaligAqua Sphere Pursuit: Kostengünstiger Einsteigeranzug

Der Pursuit wiederum wurde für den Freizeitathleten und Triathlon-Anfänger entwickelt. Er wird aus ‚Yamamoto 38’ gefertigt. Zudem besitzt der Pursuit eine gute Passform, ist ebenfalls mit der Bio-Stretch-Zone ausgestattet und bietet sehr guten Auftrieb, Flexibilität und Wärmeerhalt. All das zu einem guten Preis- Leistungsverhältnis.

Preis: 229,00 Euro

Alle Wetsuit Modelle von Aqua Sphere gibt es auch als Damenmodell mit einem extra femininen Schnitt und Design.

Zur Website des Herstellers.

Fotos: Aqua Sphere

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden