Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Michael Raelert: Vollgas beim Laguna Phuket Triathlon

Michael Raelert: Vollgas beim Laguna Phuket Triathlon

16. November 2017 von Stephan Schepe

Kevin Mackinnon, freiPhuket, 16. November – Am kommenden Sonntag kehrt Michael Raelert in Thailand ins Wettkampfgeschehen zurück. Nach einer krankheitsbedingten Pause und einem gezielten Formaufbau möchte der 37-Jährige beim Laguna Phuket Triathlon seinen dritten Titel in Folge feiern. „Ich möchte das Triple“, sagt Michael Raelert vor dem Start des legendären Wettkampfes über 1,8 Kilometer Schwimmen, 55 Kilometer Radfahren und 12 Kilometer Laufen. „Ich habe mich gezielt in Thailand auf die klimatischen Bedingungen und dieses anspruchsvolle Rennen vorbereitet. Ich habe richtig Lust, am Sonntag alles für den Sieg zu geben.“


Triathlon Anzeigen

Raelert will den dritten Sieg in Folge

In den vergangenen beiden Jahren hat sich Michael Raelert in Phuket jeweils gegen Konkurrenten der Weltklasse durchgesetzt. Würde er am Sonntag erneut als Erster die Ziellinie in der beliebten Touristen-Metropole überqueren, wäre er neben dem Italiener Massimo Cigana der einzige Athlet in der Geschichte des Rennens, der drei Erfolge feiern konnte und der erste Gewinner mit drei Titeln in Folge.

Kevin Mackinnon, frei

„Ums Prestige geht es mir am Sonntag weniger“, sagt Michael Raelert allerdings, „mir persönlich geht es vor allem um zwei wesentliche Dinge. Zum einen möchte ich nach meiner längeren Pause und einer nicht perfekten bisherigen Saison erfolgreich ins Wettkampfgeschehen zurückkehren, zum anderen möchte ich sehen, wo ich nach den Wochen der Vorbereitung aktuell stehe.“ Läuft alles nach Plan, soll der Laguna Phuket Triathlon nicht das letzte Rennen des Jahres 2017 gewesen sein.

Hartes Klima, hartes Training

Nach seiner krankheitsbedingten Startabsage für den Ironman Hamburg im August und einer anschließenden Pause hat Michael Raelert gezielt für seinen Wiedereinstieg ins Renngeschehen gearbeitet.
Foto: Ingo Kutsche,freiIn den vergangenen Wochen standen im Rahmen seines Trainingslagers in Thailand sowohl klimatisch als auch sportlich intensive Einheiten auf dem Programm. Gemeinsam mit seinem deutschen Trainingspartner Johannes Moldan hat Michael Raelert wichtige Grundlagen für den Start am Sonntag gelegt. „Wir waren ein richtig gutes Team, die gemeinsame Arbeit hat viel Spaß gemacht, und ich hoffe, dass sich das am Wochenende auszahlt.“

Trainingspartner Johannes Moldan

Vollgas

Den Rostocker erwartet beim Laguna Phuket Triathlon wie in den Vorjahren eine hervorragende Besetzung. Unter anderem ist der Vorjahreszweite Antony Costes aus Frankreich am Start, der bereits eine glänzende Saison für sich verbuchen konnte. „Ich denke, dass es bei einem Rennen wie in Phuket nur eine Devise geben kann: Vollgas“, sagt Michael Raelert. Nach dieser Vorgabe möchte der amtierende Europameister im Ironman 70.3 versuchen, das Triple in Phuket perfekt zu machen.

Alle Infos zum Rennen: www.lagunaphukettri.com

Fotos: Kevin Mackinnon / Triathlonworld.com, Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden