Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1
3. November 2015 von Benjamin Reszel

Spinningrad oder ErgometerDie Temperaturen hängen immer noch unter der Wohlfühlgrenze und das Radtraining der Triathleten findet stationär auf Rolle, Ergometer oder Indoorbike statt. Schließlich will die zweite Disziplin auch im Winter trainiert werden. Die Wahl zwischen Spinningbike, Ergometer und Rollentrainer fällt oft nicht leicht. Was bringt was? Wir vergleichen Spinningbike und Ergometer.


31. Oktober 2015 von Christine Waitz

Foto: Heidi Sessner, freiEgal ob Rollentrainer, Spinningbike oder Ergometer: Das Training auf der Stelle ist zur kalten Jahreszeit kaum wegzudenken. Verhindern doch Kälte und Dunkelheit häufig das Training im Freien. Wir haben uns in der Fülle der Indoor-Trainer einige herausgesucht und stellen sie euch vor. Vom Ergometer bis zum Rollentrainer.


27. Oktober 2015 von Christine Waitz

Foto: Christine Waitz, freiMorgens ist es nun schon ungemütlich vor der Haustüre, die Blätter wehen über die Straße und man riecht förmlich: der erste Frost ist nicht mehr weit. Es wird also Zeit, das Sommerrad in den Winterschlaf zu schicken und das Winterrad für Schnee, Matsch und vor allem Salz zu präparieren. Wir sagen euch wie's geht.


26. Oktober 2015 von Christine Waitz

Foto: Christine Waitz, freiSeien wir mal ehrlich. Radfahren und Winter, das passt eigentlich nicht zusammen. Kalt, nass, verschneit, vereist oder stickig, schweißtriefend und öde.  Doch ist's wirklich so schlimm? Wir meinen: Nein! Und stellen euch in unsere Themenwoche Radtraining im Winter alles rund um die Basis auf zwei Rädern vor. Von Training, über Trainingsalternativen, bis hin zum Material.


14. Oktober 2015 von Christine Waitz

Canyon Bicycles, einmaligDass das Rennen auf Big Island schon längst zum werbewirksamen Spektakel wurde, das sah konnte man nicht nur während der Liveübertragung erahnen. Neues Material blitzte an allen Ecken und Enden auf. Vom bunten Rennoutfit, bis hin zur Premiere der neuesten Zeitfahrboliden. Wir stellen euch drei der Modelle vor, die am vergangenen Wochenende das erste Mal offiziell über den schwarzen Asphalt flogen.


18. September 2015 von Bernhard Scholz

Lukas Bartl, frei20 Jahre ist es nun her dass mit dem Federgabelmodell „Rock Shox Ruby“ versucht wurde, Mountainbike-Technik auf das Rennrad zu übertragen. Nach kurzem Hype scheiterte der Versuch jedoch kläglich. Heute will die Scheibenbremse das Rennrad erobern. Problemlöser oder neues Problem? Wir versuchen die Stärken und Schwächen des am Mountainbike unumstrittenen Bremssystems für das Rennrad zu analysieren.


6. September 2015 von Christine Waitz

- Anzeige -

Pjur Active, einmaligGerade beim Triathlon wird die Haut besonderen Belastungen ausgesetzt: der Neoprenanzug am Hals, die Oberschenkel, die aneinander reiben oder die Füße, die feucht in die Laufschuhe geschnürt werden – wunde Stellen und Blasen sind in unserer Sportart ohne Helferlein vorprogrammiert. pjur active 2skin, ein Gel gegen Wundscheuern, wurde entwickelt, um genau dem entgegenzuwirken.


2. September 2015 von Christine Waitz

Garmin, einmaligSchon im vergangenen Herbst stellte Garmin seinen vermeintlichen Alleskönner 920XT vor. Für Triathleten wies die Uhr jedoch ein kleines Manko auf: Im Wasser lieferte sie keine Puls-Daten. Das soll sich nun jedoch ändern. Mit zwei neuen Brustgurten verwandelt sich das Land-Tier zum echten Triathleten. Denn die Herzfrequenzmessung klappt jetzt auch im Wasser.


24. August 2015 von Christine Waitz

Fotos: EurobikeWer in Friedrichshafen auf der Messe Eurobike aktuell einen Blick auf die Neuheiten der Rennradhersteller wirft, findet vor allem eines: Scheibenbremsen. Denn während der Kampf um die Leichtgewichte mittlerweile nach unten hin ausgereizt ist, konzentriert man sich auf anderes. Beispielsweise eben auf Scheibenbremsen.


21. August 2015 von Christine Waitz

Martina Stehr, frei Eine Sportbrille sollte gerade beim Radfahren und Laufen zur Grundausstattung gehören. Denn sie schützt das Auge vor Zugluft, UV-Stahlung oder Fremdkörpern. Dabei  sollte gerade die Sportbrille von guter Qualität sein. Denn ist man mit Tempo unterwegs, darf der Durchblick nicht leiden. Verzerrungen, Kratzer oder schlechter Kontrast – in Training und Wettkampf ein Ausschlusskriterium. Wir haben uns mit der Rodenstock ProAct ein Topmodell angesehen.


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 ... 37 38 39 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden