Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1
30. Januar 2018 von Ralph Schick

Der Israman ist die anspruchsvollste Mitteldistanz, die ich bisher absolviert habe. Er hat meine Erwartungen - ich wusste ja, dass es viele Höhenmeter gibt, dass es windig wird und dass es auch kalt sein kann - noch übertroffen. Hier kann man nicht schummeln oder sich verstecken. Auch drei Tage nach dem Rennen spüre ich noch meinen Rücken und meine Oberschenkel. Das Ding ist wirklich hart!


25. Januar 2018 von Ralph Schick

Leider ist meine Vorbereitung für den Israman arbeits- und krankheitsbedingt nicht wirklich gut und strukturiert gelaufen, aber damit muss ich klar kommen. Seit dem Rennen in Swakopmund saß ich leider kein Mal mehr auf dem Fahrrad und war nur ein paar Mal beim Schwimmen. Immerhin habe ich im Januar wöchentlich lange Läufe absolviert.


8. September 2017 von Stephan Schepe

Notio Konect Produktseite, freiFriedrichshafen, 02. September 2017 - Dieses Gerät stellt alle bisherigen Leistungssensoren in den Schatten und könnte die nächste technische Entwicklungsstufe zur Verbesserung der Radperformance sein. Notio Konect – der Name des neuen Messgeräts gibt dem Fahrer während der Fahrt Aufschluss über seine Aerodynamik, Leistung, Tritteffizienz, Sitzposition und noch vieles mehr. Das Optimierungspotenzial mit dem Notio Konect Sensor ist riesig.


13. April 2017 von Bernhard Scholz

Christine Waitz, freiIn der Formel 1 ist die Sache (relativ) einfach: Es gibt Einheitsreifen die jedes Team benutzen muss. Alle auf dem gleichen Material. Wenn man mit Triathleten spricht, hat man den Eindruck, es sei ähnlich. Was Pirelli für den F1 Piloten ist, scheint der Conti GP 4000 für den Triathleten. Nur warum? Wir beschäftigen uns mit Clincher vs. Tubeless vs. Tubular und der ewig jungen Frage nach dem schnellsten Reifen.


13. März 2017 von Ralph Schick

Foto: Christine Waitz, frei Ein Fahrrad ist zum Fahren da. Aber damit das auch so bleibt, solltet ihr regelmäßig nach dem Rechten schauen. Und eine Maßnahme, die jeder machen kann ist: Putzen. Vor der ersten sonnigen Ausfahrt ist ein Frühjahrsputz angebracht! Aber auch hier kann man Fehler machen. Der Radexperte gibt Tipps.


10. März 2017 von Christine Waitz

einmaligKaum ein Radfahrer dürfte von dieser Situation gänzlich verschont bleiben. Besonders zu Beginn der Radsport-Karriere, oder auch nach Veränderung der Sitzposition, sind sie da: Sitzprobleme. Dann geht sie los, die Suche nach dem richtigen Sattel. Qual und Wahl gehören dann oft zusammen. In der schier unübersichtlichen Vielfalt von Formen, Längen, Breiten und Polster-Varianten den richtigen zu finden ist nämlich gar nicht so einfach. „Es gibt schon einige Anhaltspunkte, anhand derer man die Auswahl einschränken kann,“ verrät uns Christian Nitschke. Der 30-jährige weiß wovon er redet. Als Triathlon-Profi – und das ist er seit sechs Jahren – verbringt man immerhin viele Stunden im Sattel. Noch dazu bringt er mittlerweile auch Sättel an den Mann und die Frau. Wir haben uns mit ihm unterhalten.


2. März 2017 von Christian Friedrich

Lukas Bartl, freiEuer erster Triathlon steht vor der Tür. Ihr trainiert schon fleißig und macht die ersten Fortschritte. Neben eurer Fitness könnt ihr aber auch einiges an eurem Material tunen. Da die meiste Zeit eines Triathlons auf dem Rad verbracht wird, zeigen wir euch, welche Möglichkeiten ihr habt, um aus eurem Rad das beste herauszuholen.


17. Januar 2017 von Christine Waitz

Shimano, einmaligDie nötige Energie für den Vortrieb zu erzeugen ist für Radfahrer schon schwer genug. Dabei aufgrund von Aerodynamik, Reibung und Überhitzung auch noch Watt zu verlieren, ist umso ärgerlicher. Das S-PHYRE Konzept von Shimano soll das Fahrrad, den Radfahrer und dessen muskuläre Aktionen als Einheit und verstehen und helfen, Energieverluste zu verringern. Was dahinter steckt, stellen wir euch vor.


6. Januar 2017 von Christine Waitz

Garmin, einmaligNach Drei kommt Fünf. Zum Jahresbeginn legt Garmin seine fēnix-Reihe neu auf und bringt die Garmin fenix 5 auf den Markt. "Mit der neuen fēnix 5 hat Garmin es sich zur Aufgabe gemacht, noch besser auf die unterschiedlichen Nutzer-Bedürfnisse einzugehen", so der Hersteller selbst. Die größten Neuerungen sind vor allem die unterschiedlichen Größen der Modelle, die HF-Messung am Handgelenk sowie die mögliche Kartendarstellung. Was die Uhren noch können, lest ihr hier.


28. November 2016 von Christine Waitz

Oakley, einmaligRadar Pace heißt Oakleys wohl smartestes Weihnachtsgeschenk. Die Brille wartet mit integriertem Echtzeit-Coachingsystem und Sprachsteuerung auf und soll, laut Hersteller, die Art und Weise, wie Sportler trainieren, neu definieren. Wie das funktionieren soll? Dynamische und personalisierte Trainingsprogramme, kontrollierte Leistung, Coaching-Tipps in Echtzeit und Reaktion auf Fragen des Benutzers. Wir stellen euch die Brille vor.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 ... 37 38 39 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden