Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Test & Produktinfo > Schwimmequipment > Kaufberatung Neoprenanzüge: Einer passt immer

Kaufberatung Neoprenanzüge: Einer passt immer

10. März 2016 von Christian Friedrich

AquamanWo kommst du her, wo schwimmst du hin? Mittlerweile sieht man vor lauter Neoprenanzügen den Richtigen nicht mehr. Wir wollen euch die Findungsphase des passenden Neoprenanzuges etwas erleichtern und haben Tipps zusammengestellt. Ob Routinier oder Anfänger, Quereinsteiger oder Triathlet aus Leidenschaft, Sparfuchs oder High-End-Liebhaber. Wir haben sie alle.


Triathlon Anzeigen

Es ist keine leichte Entscheidung, das richtige Material zu finden. Passen muss es, schnell sein soll es. Doch was muss man neben der subjektiven Einschätzung beim Kauf noch beachten?

Die folgenden Kategorien sollen euch zum passenden Modell leiten

Seite 1: Grundlegendes zur Wahl des Neoprenanzuges
Seite 2: Ich bin Einsteiger und versuche mich an der Sprintdistanz
Seite 3: Ich komme vom Laufen, bin Schwimmanfänger
Seite 3: Ich komme vom Radfahren, bin Schwimmanfänger
Seite 4: Ich komme vom Schwimmen
Seite 4: Ich bin ein guter Schwimmer (alle Distanzen)
Seite 5: Ich will die 3,8 Kilometer durchkommen
Seite 6: Ich will die 1,5/2 Kilometer durchkommen
Seite 6: Ich will nur die 400 bis 750 Meter durchkommen
Seite 7: Wichtige Links, alle Neoprenanzüge im Überblick und wie komme ich am besten in so einen Anzug hinein

Wie gut kannst du bereits schwimmen?

Bist du ein echter Schwimmanfänger, willst erste Erfahrungen im Triathlon sammeln und bist dir noch nicht ganz sicher, ob du dabei bleibst? Dann empfiehlt sich ein Einsteigeranzug. Wer dennoch gerne sofort die besten Anzüge schwimmen will sollte folgende Frage bedenken…

Wie wird sich mein Gewicht in der kommenden Zeit verändern?

Wer gerade mit dem Triathlonsport anfängt und vielleicht noch ein paar Kilo zuviel mit sich herumschleppt, der sollte bedenken, dass sich das durch Training deutlich verändern kann. Es könnte also passieren, dass der Neo in der nächsten Saison schon zu groß ist. Somit wäre es sinnvoll, erst einmal mit einem günstigerem Einsteigermodell zu starten.

Regel Nummer Eins: Passen sollte er

Das wichtigste Kriterium, um den Richtigen zu finden, ist die Passform. Selbst der beste Anzug macht keinen Spaß, wenn er nicht passt. Deshalb solltet ihr darauf achten, dass der Anzug eng anliegt und keine Falten schlägt. Gerade im Oberkörperbereich, und hier speziell an den Schultern, ist ein guter Sitz wichtig.

Zwei Daten sind ausschlaggebend beim Kauf: Das Gewicht und die Größe. Grundsätzlich ist es ratsam, die Neogröße nach dem Körpergewicht zu wählen, allerdings sollte die Körpergröße von der Herstellerangabe nicht zu extrem abweichen. In trockenem Zustand sollte der Anzug dann geradezu „unangenehm“ eng sitzen. Die Atmung fühlt sich meist schwer an. Sobald ihr im Wasser seid, muss dieses Gefühl aber verschwunden sein. Ein Testschwimmen hilft euch das einzuschätzen.

Zu den triathlon.de Testschwimmen.


Seite: 1 2 3 4 5 6 7
Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden