Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman Schweden: Gomez und Swallow vorne

Ironman Schweden: Gomez und Swallow vorne

17. August 2013 von Christine Waitz

Foto: ingo Kutsche,   freiKalmar, 17. August 2013 – Dominierten die Erstauflage des schwedischen Ironmanrennens im letzten Jahr noch die deutschen Athleten, war bei der zweiten Austragung von schwarz-rot-goldenen Flaggen nichts zu sehen. Insgesamt zeigte sich das Starterfeld in Kalmar eher schwach besetzt. Den Sieg trugen Jodie Swallow und Pedro Gomez davon.


Triathlon Anzeigen

Wieder einmal bewies Jodie Swallow ihre schwimmerischen Qualitäten – oder, dass das Männerfeld so stark nicht besetzt sein kann. Denn zwölf Minuten schneller als die Führende im letzten Jahr und bemerkenswerter noch, als Erste des Gesamtfeldes, verlies die Britin das Wasser. Das Schwedische Duo Jonas Djurback und Karl Johan Danielsson, sowie Pedro Gomez waren ihr auf den Versen. Die weiteren Damen ließen etwas auf sich warten und machten sich mit über sechs Minuten Rückstand auf die 180 windigen Radkilometer.

Flach, schnell, unspektakulär

Foto: Thomas Wenning freiDas Rennen auf dem Rad gestaltete sich denkbar unspektakulär. Während zwar Wind und Temperatur etwas zunahmen, bot die Strecke sonst keine selektiven Elemente. Nicht überraschend also, dass sich an der Spitze nichts bewegte. So fuhr der Sieger der Challenge Victoria Gasteiz, Pedro Gomez, mit einer Radzeit von 4:33:42 Stunden in die zweite Wechselzone ein. Im letzten Abschnitt konnte er sich eine kleine Lücke zu Karl-Johan Danielsson erarbeiten, der zwei Minuten später folgte.

Swallow zog sich nach 4:55:39 Stunden die Laufschuhe an und hatte die aufkommenden starken Radfahrerinnen Eva Nyström und Britta Martin auf Distanz gehalten.

Hält der Portugiese durch?

Auf der Laufstrecke wurde es dann heiß, vor allem für den Portugiesen. David Pleše, der dritte des Ironman Austria, nahte – kam schlussendlich aber nicht nah genug. In 08:19:30 siegte Gomez, Platz drei ging an Anton Blokhin.
Jodie Swallow holte sich nach dem zweiten Platz in Frankfurt einen ungefährdeten Sieg. Mit 8:54:01 distanzierte sie Eva Nyström um 24 Minuten und unterbot die Siegerzeit des Vorjahres um 20 Minuten. Rang drei holte sich Britta Martin.

triathlon.de Rangliste

Bist du der oder die Beste? Trag jetzt dein Ergebnis in die triathlon.de Rangliste powered by Wobenzym plus ein und gewinne tolle Preise. Sollte euer Triathlon noch in der Rangliste fehlen, schreibt uns eine Email an rangliste@triathlon.de.

Ergebnisse Männer 

1. Pedro Gomez, 8:19:30
2. David Pleše, 8:22:01
3. Anton Blokhin, 8:26:09
4. Jarmo Hast, 8:35:40
5. Christophe Bastie, 8:37:12

Ergebnisse Damen

1. Jodie Swallow, 8:54:01
2. Eva Nyström, 9:17:56
3. Britta Martin, 9:22:18

Fotos: Ingo Kutsche, Thomas Wenning

Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden