Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Wettkampf > Interview1 > Ironman Hawaii 2011:
Jan Raphael, Mathias Hecht und Maik Twelsiek

Ironman Hawaii 2011:
Jan Raphael, Mathias Hecht und Maik Twelsiek

8. Oktober 2011 von Ralph Schick

Dass sich das Commerzbank Triathlon Team zum Ende der Saison auflösen wird, da sich die Commerzbank als Sponsor aus dem Triathlonsport zurückzieht, steht bereits seit einiger Zeit fest, nichtsdestotrotz gehen mit Timo Bracht, Marino Vanhoenacker, Jan Raphael, Maik Twelsiek und Mathias Hecht noch einmal fünf starke Athleten ins Rennen.


Triathlon Anzeigen

Jan Raphael: Auch nach 12 Ironman-Rennen fühle ich mich manchmal noch ein wenig wie ein Neuling

„Ich bin nun schon fast vier Wochen auf der Insel und man kann es hier schon aushalten“, meint Jan Raphael, der die letzten Trainingseinheiten auf Big Island mit  Timo Bracht und Michael Göhner absolviert hat.

Die letzten Trainingsergebnisse des Ironman-Vizeeuropameisters von Frankfurt 2011 lassen wieder auf eine gute Form schließen, aber man weiß eben nie: „Manchmal fühle ich mich noch immer ein wenig wie ein Neuling, obwohl ich schon 12 Ironman-Rennen bestritten habe.“

Das ganze Interview könnt ihr euch hier als Videoclip ansehen.

Mathias Hecht: Ich pusche gerne das Limit im Training

„Ich bin ready – ich hab mit zwei dritten Plätzen und meinem ersten Ironman Sieg in meiner Karriere die beste Saison meiner bisherigen Karriere hingelegt und war vor allem auch nicht verletzt,“ so der Schweizer Topathlet.

Warum sich der Schweizer nicht nur auf das Rennen auf Hawaii konzentrieren wollte und warum er sich besonders harte Rennbedingungen wünscht, erfahrt ihr in unserem Interview-Videoclip.

Maik Twelsiek: Der starke Radfahrer strebt die Top Ten an

Auch Maik Twelsiek hat mit zwei zweiten Plätzen beim Ironman Saint George und Coeur d ´Alene eine strake Saison gemacht. Zwei Mal war der in Arizona lebende Athlet Zwölfter auf Hawaii. Nun wäre ein Top Ten-Ergebnis sein großes Ziel. Wenn der Marathon in rund 3 Stunden gelingen sollte, stehen dafür die Chancen auf jeden Fall nicht schlecht.

Fotos: Commerzbank Triathlon Team

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden