Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Training > Allgemein2 > Ironman Cairns Special 2013: Die besten Trainingsorte Australiens
Training Triathlon.de

Ironman Cairns Special 2013: Die besten Trainingsorte Australiens

30. Mai 2013 von Christine Waitz

Foto: Johanna Schicker,   freiItalien, Balearen, Kanaren, kaum ein Triathlet, der diese Regionen nicht schon zum Trainingslager bereist hat. Deswegen blicken wir heute einmal über den europäischen Tellerrand hinaus und nehmen eine lange Anreise auf uns. In Down Under haben wir uns nach den Triathlon Hot-Spots umgesehen. Und sind fündig geworden.


Triathlon Anzeigen

„Man steht jeden morgen auf und es scheint immer, und zwar wirklich immer, die Sonne.“ So wurde uns das Klima Australiens angepriesen. Das kommt trainingshungrigen Triathleten gerade recht. Aufgrund der häufig sehr warmen Temperaturen sollte man sich jedoch auf Training in den frühen Morgenstunden einstellen. Sowie auf den ausgiebigen Gebrauch der Sonnenmilch und Wasserflasche.

Schwimmparadies

Foto: Johanna Schicker, freiWer gute Schwimmbedingungen sucht, wird hier fündig. Nicht umsonst gilt Australien als Schwimmernation. Zahlreiche Hallen- und Freibäder laden zum Training ein. In Fast-, Medium- und Slow-Lanes unterteilt, kann hier jedermann ungestört seine Bahnen ziehen. In Küstenregionen finden sich häufig Salzwasserpools direkt am Meer. Wer neben dem Schwimmtraining noch Zeit hat, auf das Panorama zu achten, wird belohnt.

Der frühe Vogel…

Foto: Johanna Schicker, freiZahlreiche Einheimische Radler beginnen ihr Training schon um vier Uhr morgens. Wer zu dieser Zeit noch schlaftrunken richtung Fahrrad wankt, der sollte sich bereits am Vortag einen großen Zettel an den Vorbau kleben: „Linksverkehr!“ und „Helm nicht vergessen!“ sollte darauf geschrieben stehen.
Denn als ehemals Britische Kolonie wird in Down under auf der linken Straßenseite gefahren. Für Radfahrer ist zudem das tragen eines Helmes Pflicht. Vor dem Losfahren sollte man sich versichern, dass das Pannenkit am Sattel hängt. Denn der raue Straßenbelag führt hin und wieder zu unvorhergesehenen Stopps.

Vorsicht vor Ungetier

Foto: Johanna Schicker, freiEinfach draufloslaufen und in das nächste Wäldchen abbiegen, ist in Australien zuvermeiden. Zu gefährlich sind die Ausflüge ins Grüne anbetrachts des teils giftigen Tierreiches. An Laufrouten mangelt es dennoch nicht. Entlang der Küstenstreifen bieten zahlreiche Promenaden wunderbares Laufterrain. Endlose Highways mit Panoramablick lassen die Trainingsminuten wie im Nu verrinnen.

Die vier besten Trainings Hotspots Down Under

Platz vier: Cairns

Besonders wer sich im Vorfeld des Ironman noch fit machen möchte, findet in Cairns ein gutes Trainingsrevier. In den Monaten Mai und Juni ist das Klima moderat und äußerst beständig. Wer jedoch vor dem europäischen Winter fliehen möchte, sollte sich einen anderen Ort aussuchen – dann ist hier nämlich Sommer und Hitze und Feuchtigkeit sind groß.

Platz drei: Byron Bay in New South Wales

Der Badeort an der Nordküste des Bundesstaates New South Wales bietet nicht nur gute Bedingungen um seine Ruhetage am Strand oder auf dem Surfbrett zu verbringen, er ist auch für das Training bestens geeignet. Das östlichste Stückchen Land Australiens weißt subtropisches Klima auf. Besonders zwischen Mai und Dezember sind Temperaturen und Feuchtigkeit jedoch moderat und laden zum Training bei rund 20°C ein.

Platz zwei: Gold Coast in Queensland

Seit jeher ist die Gold Coast im Staat Queensland ein Magnet nicht nur für Surfer und Touristen, sondern auch für Triathleten. Mittlerweile finden sich hier eine große Anzahl an Triathlon Clubs, in denen auch Gäste stets willkommen sind. 57 Kilometer an Sandstrand bieten die ein oder andere umwerfende Schwimmmöglichkeit, tollste Laufrouten und Radtouren ins hügelige Landesinnere.

Platz eins: Noosa

Foto: Johanna Schicker, frei

Wenn Asics schon einen Triathlonschuh danach benennt, na dann… Noosa hat sich in den vergangenen Jahren zu dem Triathlon Hot Spot Australiens entwickelt. Viele der Weltbesten Triathleten haben hier ihre Lager aufgeschlagen. Im Städtchen an der Sunshine Coast geht es, im Vergleich zu den Orten an der Gold Coast, etwas ruhiger zu. Das ganzjährig angenehme Klima lädt regelrecht zum Training ein. Auch in Sachen Wettkampf wird Triathlet hier glücklich: der traditionelle, seit 1983 stattfindende Noosa Triathlon zieht alljährlich nicht nur Masse, sondern auch Klasse an.

Zum Ironman Cairns Special.

Fotos: Johanna Schicker, Dominik König

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden