Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Pays d’Aix: Clavel und Gajer holen zweite Plätze

Ironman 70.3 Pays d’Aix: Clavel und Gajer holen zweite Plätze

2. Mai 2016 von Christine Waitz

Ingo Kutsche, frei

Pays d’Aix, 2. Mai 2016 – Der Saisonstart beim französischen Ironman 70.3 Pays d’Aix wurde für die Athleten zum Duathlon. Aufgrund der kalten Temperaturen und widrigen Bedingungen wurde das Schwimmen abgesagt. Das hielt Julia Gajer und Maurice Clavel jedoch nicht vom ersten Formtest ab. Beide legten einen guten Auftakt hin und platzierten sich auf Rang zwei. Es siegten Tine Deckers und Bertrand Billard.


Triathlon Anzeigen

Ein fünf Grad kühler Rennmorgen ließ im französischen Pays d’Aix nicht recht Wettkampfeuphorie aufkommen. Nach Schwimm-Absage wurden die Sportler einzeln in Intervallen dennoch auf die Strecke geschickt. Während die Profi-Athleten in 20-Sekunden-Abständen das Rennen starten durften, wurde das Altersklassenrennen mit acht Sekunden Abstand gestartet. Das Losglück hatte die Startreihenfolge der Profis festgelegt. Trotzdem wurde schnell klar, wer an diesem Tag die schnellsten Beine hatte. Der Österreicher Christian Birngruber, Maurice Clavel und Marcus Herbst fanden sich bald an der Spitze. Kontinuierlich schob sich jedoch Bertrand Billard nach vorne und stellte schließlich auch sein Rad als Erster ab. Über zwei Minuten Vorsprung hatte sich der Franzose gegenüber Herbst, Clavel und Birngruber erarbeitet.

Auch bei den Damen sollte die spätere Siegerin schon auf dem Rad den Grundstein legen. Tine Deckers schnürte nach wenig mehr als zweieinhalb Stunden die Laufschuhe. Mit Abstand verfolgt wurde sie von Nikki Bartlett, Kimberley Morrison und, auf Rang vier, von Julia Gajer.

Clavel zeigt guten Lauf

Auf der Laufstrecke zeigte Maurice Clavel dann gute Form. Zunehmend schmolz etwas vom Vorsprung Billards dahin. Auch, wenn es am Ende nicht ganz zum Sieg reichte, jubelte der 28-jährige im Ziel. Bertrand feierte nach 3:30:32 Stunden bereits. Platz Drei ging an Christian Birngruber, der auf dem Rad lange Zeit das Tempo diktierte. Matthias Knosalla wurde Sechster.

Tine Deckers zeigte sich in ihrer Vorbereitung auf den Ironman Nizza überlegen und jubelte nach 3:56:18 Stunden. Julia Gajer und Astrid Stienen verbuchten die schnellste Laufzeit für sich (beide 1:20:31 Stunden). Gajer schob sich damit auf den Vize-Rang, vor Nikki Barlett. Astrid Stienen wurde Fünfte.

Ergebnisse Herren

1. Bertrand Billard, 3:30:32
2. Maurice Clavel, 3:32:21
3. Christian Birngruber, 3:34:21
4. David McNamee, 3:34:22
5. Gwenael Ouilleres, 3:34:25

Ergebnisse Damen

1. Tine Deckers, 3:56:18
2. Julia Gajer, 4:02:29
3. Nikki Barlett, 4:04:07
4. Kimberley Morrison, 4:07:36
5. Astrid Stienen, 4:08:48

Zu den Ergebnissen.

Foto: Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden