Ironman 70.3 Mallorca 2013: Klassentreffen im 17. Bundesland | Triathlon Portal - triathlon.de
Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Ironman 70.3 Mallorca 2013: Klassentreffen im 17. Bundesland

Ironman 70.3 Mallorca 2013: Klassentreffen im 17. Bundesland

9. Mai 2013 von Ralph Schick

Fotos: triathlon.de / Ingo Kutsche – www.sportfotografie.bizAlcúdia, 09. Mai 2013 – Am 11. Mai 2013 startet der Thomas Cook Ironman 70.3 Mallorca zum dritten Mal. Dass Mallorca eines der Lieblingsziele der Deutschen ist, erkennt man beim Blick in die Profi-Startlisten. Gleich 17 deutsche Profi-Männer und sieben deutsche Profi-Damen sind mit dabei. Klangvolle Namen wie Andreas Raelert, 70.3-Mallorca Sieger 2011, Michael Göhner, Zweiter im letzten Jahr und Natascha Schmitt, die im letzten Jahr Platz drei erreichte, versprechen ein heißes Rennen.


Triathlon Anzeigen

Foto: Holm Röhner, frei

Markus Thomschke

Aber auch die „zweite Reihe“ ist gespickt mit guten, alten Bekannten. Bei den Herren stehen mit Andi Dreitz, Thomas Hellriegel, Christian Nitschke, Boris Stein, Markus Thomschke, Daniel Unger und Stephan Vuckovic gleich eine ganze Reihe Athleten am Start, die ein Wörtchen bei der Entscheidung mitreden wollen und können. Besonders spannend wird dabei die Frage sein, wie schlägt sich Daniel Unger bei seinem ersten Start bei einem Ironman Rennen. Sein erster Ausflug auf die längeren Strecken war im letzten Jahr an einem Kampfrichter beim Algäu Triathlon gescheitert.

Aber auch bei den Damen wird sich die Siegerin für die 500 Punkte für das Kona Pro Ranking mächtig ins Zeug legen müssen. Mit Yvonne Van Vlerken, Daniela Sämmler, Jenny Schulz und Anja Beranek wollen auch hier herausragende Athletinnen auf das Treppchen.

Das Wetter

Für das Wetter ist perfektes Triathlon-Wetter angesagt. 20 Grad, leicht bewölkt und trocken sind die Eckdaten, die neue Bestzeiten auf der Insel versprechen.

Die Sieger im Jahr 2011

Die Strecke

Die Strecken sind im Vergleich zum Vorjahr weitgehend unverändert. Das Schwimmen findet auf einem rechteckigen Kurs in der Bucht von Alcudia statt.

Auf dem Rad absolvieren die Athleten eine Runde, die von Port d’Alcudia, über Port de Polenca zum Kloster Lluc führt. Zurück geht es dann über Inca und Sa Pobla. Diese Strecke sollte allen Athleten, die schon einmal zum Trainingslager auf Mallorca waren, wohlbekannt sein.

Beim Laufen ist eine sieben Kilometer lange Runde in Port d’Alcudia dreimal zu durchlaufen. Schwierig bzw. unangenehm sind hier die Kopfsteinpflaster-Passagen.

Zur Website des Ironman 70.3 Mallorca

Fotos: Ingo Kutsche, Holm Röhner

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden