Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Gesundheit
23. Juli 2016 von Christine Waitz

Foto: Ingo Kutsche - sportfotografie.bizDer Sommer gibt noch einmal richtig Gas. Während andere sich im Schatten entspannen, wollen wir nicht auf Training verzichten, schließlich steht der ein oder andere Wettkampf noch an. Prominentes Beispiel: Sebastian Kienle – er postete kürzlich "(...) Perfekte Bedingungen für die Vegas und Kona Vorbereitung ;-) man muss ja das Klischee vom bekloppten Triathleten bedienen.“ Damit euer Training nicht im Hitzekollaps endet, haben wir die besten Tipps zum Training in der Hitze zusammengestellt.


Kategorie: Gesundheit, Training
8. Juli 2016 von Christine Waitz

innosnack, einmaligHitze… Schweiß… brennende Muskeln. Jeder weitere Schritt kostet Überwindung. Doch es gibt kein Zurück! Nur weiter voran über die Berge hinweg bis zum Ziel. Die Schönheit der Natur hält einen aufrecht. Aber der Körper schreit nach Energie, droht einzuknicken, wenn er nicht bald neuen Brennstoff bekommt! Die mitgeführten Snacks verpuffen schon nach kurzer Zeit. Marco Steinhilber fand seine ganz eigene Lösung dafür.


7. Juli 2016 von Ann-Christin Cordes

Foto:Twinlili/pixelio.deWir Triathleten machen eigentlich alles richtig. Wir begegnen der Welt, in der alle Menschen immer mehr sitzen – im Büro, auf dem Sofa, im Auto - mit jeder Menge Bewegung. Und trotzdem bleiben viele von uns nicht von Rückenschmerzen verschont. triatlon.de zeigt euch, warum das so ist und was ihr dagegen tun könnt.


2. Juni 2016 von Ann-Christin Cordes

Rainer Sturm/pixelio.deBricht sich ein Radfahrer einen Knochen, dann ist es in den meisten Fällen das Schlüsselbein. Die kleine, s-förmige Verbindung zwischen dem Schultergelenk und dem Brustbein wird bei einem Sturz stark belastet – vor allem durch die Abfangbewegung - und eine lange Trainingspause folgt. Hier findet ihr alles Wissenswerte rund um den Schlüsselbeinbruch.


28. Mai 2016 von Takao Mühmel

Christine WaitzSchon seit vielen Jahren beschäftigen sich Sportler mit der Frage welche Ernährungsstrategie die Richtige ist, um dem Körper all die Nährstoffe zur Verfügung stellen, die er für herausragende Leistungen und eine schnelle Regeneration braucht. Wir haben uns der Frage angenommen!


18. Mai 2016 von Philipp Peter

Foto: Christine Waitz, freiDie erfolgreiche Teilnahme am Triathlon erfordert eine umfang- und intensitätsreiche Trainingsvorbereitung. Diese führen häufig zu einem Mißverhältnis zwischen der individuell möglichen Belastbarkeit des Binde- und Stützgewebes und der tatsächlichen erfolgten Belastung durch Training und Wettkampf. Die Folge: Verletzungen treten auf. Wir stellen die häufigsten Verletzungen im Triathlon vor.


2. Mai 2016 von Philipp Peter

K.- P. Adler - Fotolia.com, freiSchon wieder eine Erkältung? Eine ungeplante Trainingspause? Dann ist vielleicht der Open-Window-Effek schuld. Wir erklären die physiologischen Hintergründe und geben euch Tipps zur Vermeidung von Infekten.


1. Mai 2016 von Corinne Mäder-Reinhard

Foto: Nicki Strobl, einmalig"Mit einer guten Ernährung wird ein mittelmäßiger Athleten nicht zum Champion, aber eine schlechte Auswahl von Nahrungsmitteln kann einen Champion zu einem mittelmäßigen Athleten machen" sagt Professor Ron Maughan, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Ernährung der medizinischen Kommission des Internationalen Olympischen Komitees. Die richtige Ernährung ist daher nicht nur für die Gesundheit ausschlaggebend, sondern spielt eine wichtige Rolle für erfolgreiche sportliche Leistung.


25. April 2016 von Andreas Laible

Foto: Christine Waitz, frei Damit nach wochenlanger Vorbereitung die antrainierte Leistung im Wettkampf abgerufen werden kann, braucht der Körper eine optimale Energiezufuhr. Und dabei ist vor allem die Portionierung und der Nährstoffgehalt entscheidend. Egal ob Kurz, Mittel, oder Langstrecke - triathlon.de gibt Tipps für die optimale Energieversorgung während eures Rennens.


Kategorie: Gesundheit
14. April 2016 von Christine Waitz

Christine Waitz, freiWährend sich die meisten Sportler auf die ersten Sonnenstrahlen und den Frühling freuen, sind andere Sportler weniger glücklich über diese Jahreszeit. Seit einigen Wochen liegt es nun wieder in der Frühlingsluft und verursacht allergische Reaktionen. Wenn die Pollenbelastung steigt, bleiben auch Triathleten vor den Überreaktionen des Immunsystems nicht verschont. Heilpraktiker Rainer Wittmann gibt Tipps.


Seiten: zurück 1 2 3 4 5 6 ... 16 17 18 weiter
Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden