Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Material > Radfahren1 > Fahrradschlauch: In zehn Schritten wechseln

Fahrradschlauch: In zehn Schritten wechseln

16. Februar 2014 von Nora Reim

Foto: Nora Reim freiEin kurzes Zischen und die Luft ist raus. Besonders lästig sind die Plattfüße, wenn sie die gesamte Trainingsgruppe ausbremsen. Platte Reifen sind zwar ärgerlich, aber nicht das Ende einer rasanten Fahrt. triathlon.de zeigt euch, wie ihr in Windeseile wieder im Sattel sitzt.


Triathlon Anzeigen

Schritt 1: Rad ausbauen

Zunächst wird das Laufrad ausgebaut. Während beim Vorderrad ganz einfach die Schnellspanner gelöst werden und das Rad herausgenommen wird, muss beim Hinterrad etwas mehr beachtet werden. Um dieses einfach herauszubekommen, muss die Kette auf dem kleinen Kettenblatt und dem kleinsten Ritzel liegen.
Dann wird die eventuell vorhandene Ventilkappe abgenommen.

Foto: Nora Reim frei

Schritt 2: Ventil öffnen und restliche Luft entlassen

Nun das Ventil aufschrauben und und die Ventilspitze in den Ventilkörper drücken, bis die restliche Luft aus dem Reifen entwichen ist. Sollte das Ventil mit einer Mutter an der Felge fixiert sein, wird diese abgeschraubt.

Foto: Nora Reim frei

 Schritt 3: Reifenheber

Reifenheber an der Stelle der Felge ansetzen, an der das Ventil sitzt. Dafür wird die flache Plastikseite zwischen Felge und Mantel gedrückt. Einen zweiten etwa zehn Zentimeter daneben ansetzen und den Mantel durch Herunterdrücken der Reifenheber über die Felge hebeln. Mit einem Reifenheber wird nun der Rest der einen Mantelseite über die Felge gezogen, indem der Heber zwischen Felge und Mantel rund um das Rad herumgezogen wird.

Mantelheber2

Foto: Nora Reim frei

Schritt 4: Schlauch

Den Schlauch herausziehen und auf Beschädigungen untersuchen. So lässt sich ein möglicher Durchschlag am Reifen lokalisieren. Das Innere der Reifendecke auf mögliche Fremdkörper untersuchen und Sternchen, Scherben oder andere Pannenteufel entfernen. Vergisst man diesen Schritt, droht eine weitere Panne! Ist kein Fremdkörper die Fehlerursache, kann es – je nach Felge – auch an einem verrutschten oder zu dünnen Felgenband liegen, das korrigiert werden muss.

Schlauch_raus1

So geht es weiter: Wie der neue Schlauch ins Rad gelangt.


Seite: 1 2
Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden