Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein > Triathlonanfänger und viele Fragen?


Triathlonanfänger und viele Fragen? Ihr seid Anfänger und habt 1000 Fragen? Dann immer her damit!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 11.05.2012, 10:35   #1
Jamiee
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 11.05.2012
Alter: 23
Beiträge: 4
Eine neue Herausforderung

Hallo erstmal,

ich bin 20 Jahre alt und spiele seit dem ich Laufen kann Fussball. Aber dieser Sport reizt mich nicht mehr wirklich. Deswegen bin ich auf der Suche nach einem neuen Sport. Einer neuen Herausforderung.
Da viel mir der Vortrag von Joey Kelly über den Iron Man ein (und ähnliche Wettkämpfe). Auf so ein großes Ziel hinzuarbeiten und dann zu finishen wäre für mich als Sportler das größte.

Wenn ich als meine neue Sportart wirklich den Triathlon wähle, wenn in einem Monat die Fussballsaison zu Ende ist, wie realistisch wäre es im nächsten Jahr schon beim Iron Man anzutreten. Ich habe gesehen, dass in meiner Altersgruppe nicht so viele Starter gibt.

Oder ist es Schwachsinn sich den Iron Man als Ziel zu nehmen und man sollte erstmal ganz normal mit dem Triathlon anfangen? Dann lieber irgendwann später sich so ein Ziel stecken? Hab kaum Erfahrung in Schwimmen und Rad fahren.
Und woher weiß man, ob man ein guter Triathlet ist? Worauf kommt es an?

Ich hab eigentlich null Ahnung
Jamiee no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 11:36   #2
natt
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 16.04.2012
Ort: Erding
Alter: 31
Beiträge: 30
AW: Eine neue Herausforderung

Direkt mit nem Ironman anfangen halte ich für ein wenig zu hoch gegriffen.

Mit ner Volks- oder Olympischen Distanz kannst du viel besser reinschnuppern und Blut lecken. Da ist meiner Meinung nach für den Einsteiger auch durchaus der Spaß im Vordergrund, nicht gleich ne PB rauszubolzen (so seh ich es zumindest).

Nach 3,8km Schwimmen und 180km Radfahren nochmal nen Marathon rausdrücken ausm Körper is als Einstieg wohl zu extrem - ausser du brauchst das für dich.

Was ist für dich denn ein guter Triathlet?
Das ist wohl ne Philosophische Frage.
natt no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 11:48   #3
Jamiee
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 11.05.2012
Alter: 23
Beiträge: 4
AW: Eine neue Herausforderung

Na ich meine vom Körperbau. Beim Triathlon legt man ja eine große Distanz mit den Beinen zurück, muss aber auch Schwimmen.

Aber sollte doch möglich sein, wenn man ein Jahr dafür trainiert und in dem Jahr nach an andern Wettkämpfen teilnimmt?
Was spielt das Alter für eine Rolle?


Wenn man allgemein den Sport Triathlon betreiben möchte, sollte man in einem Verein eintreten? Oder kann man auch gut alleine trainieren?
Jamiee no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 12:28   #4
deirflu
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von deirflu
 
Registriert seit: 14.04.2010
Ort: Graz
Beiträge: 786
AW: Eine neue Herausforderung

Ich war als ich mich entschieden habe einen IM zu machen auch 20. Habe mich dann 2007 ohne jegliche Triathlon Erfahrung angemeldet und 2008 ohne vorher einen Triathlon zu machen oder einen Marathon zu laufen den IM Austria in 11:39 gefinisht.

Davor war ich Radsportler und im Winter bin ich Skitourenrennen gelaufen. Hatte also schon gewisse Vorbelastungen im Ausdauersport auch mit richtig lange Sachen über 35h.

Ein großes Problem ist aber die anatomische Anpassung der Sehnen und Muskeln. Viele und so auch mir die sich gleich auf die LD begeben, haben während und nach dem Renn Probleme mit den Sehnen usw. Und ich sag dir dass ist kein Spaß eine Woche lang am leibst gar nicht bzw wenn nötig nur rückwärts zu gehen wegen der Schmerzen. Von dieser Seite her würde ich dir empfehlen mehr Zeit zu lassen, dann kannst du auch das rennen viel mehr genießen.

Weiters müsstest du ja wegen deiner Fußballvergangenheit eine hohe Grundschnelligkeit mitbringen. Diese würde ich ausnutzen und für den Anfang mal auf kürzere Distanzen gehen. Diese Zeit kannst du auch nutzen um die Grundlagen im Schwimmen und Radfahren zu legen. Vor allem beim Schwimmen ist zu beginn ein konsequentes Techniktraining nötig und beim Radfahren ist es halt auch nicht so das man sich einfach mal so draufsetzen kann und 180km in einem guten Tempo durch zu fahren. Das braucht halt alles seine Zeit.

Ich würde dir zumindest empfehlen dieses Jahr mal ein paar Kurzdistanzen und Olympische Distanzen zu machen. Auch Bewerbe in den Einzeldisziplinen sind ein guter Einstieg.
Nächstes Jahr dann ein zwei Mitteldistanzen evt am ende einen Marathon.
Und dann im dritten Jahr eine LD.

Den einen idealen Körperbau für den Triathlon gibt es wegen der verschiedenen Anforderungen nicht. Daher sind auch unterschiedliche Typen auf unterschiedliche Weg erfolgreich. Grundsätzlich ist es natürlich besser relativ leicht und nicht außergewöhnlich groß oder klein zu sein.

Ein Verein ist immer Sinnvoll aber nicht nötig. Kommt halt auch darauf an ob du lieber alleine oder gemeinsam Trainierst. Beim Schwimmen ist es aber ein guter Weg von Anfang an eine gute Technik zu erlernen wenn man mit erfahrenen Sportlern zusammen arbeitet.
deirflu no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 13:06   #5
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 43
Beiträge: 6.793
AW: Eine neue Herausforderung

Zitat:
Zitat von Jamiee Beitrag anzeigen
..... Auf so ein großes Ziel hinzuarbeiten und dann zu finishen wäre für mich als Sportler das größte........

wie realistisch wäre es im nächsten Jahr schon beim Iron Man anzutreten.....(
gleich nächstes jahr einen ironman finishen zu wollen, hört sich nicht nach "auf ein großes ziel hinarbeiten" an, sondern eher "ich hab was cooles im TV gesehen und will das jetzt auch so schnell wie möglich".
ich würde an deiner stelle mal lostrainieren, im winter dann mal schauen ob und wie schnell du 3 oder 4km ams tück schwimmen kannst, ende des winters mal schauen ob und wie schnell du 30km am stück laufen kannst, und im frühjahr mal schauen ob udn wie schnell du 200km am stück radeln kannst. wenn du das alles hinbekommst, hast du sicherlich a) sehr gut trainiert bis dahin und b) selbst einen eindruck, was möglich ist und was nicht, und kannst danach entscheiden.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 13:33   #6
Jamiee
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 11.05.2012
Alter: 23
Beiträge: 4
AW: Eine neue Herausforderung

Okay, hast Recht. Einfach mal anfangen und sehen wie es sich entwickelt. Ist es möglich sich nach dem Winter noch für den IM anzumelden?
Jamiee no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2012, 14:44   #7
Towe
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 07.07.2007
Ort: Rhein-Neckar-Kreis
Alter: 33
Beiträge: 389
AW: Eine neue Herausforderung

deirflu und Ender haben ja eigentlich schon alle Fragen beantwortet. Ja, es ist grundsätzlich möglich in einem Jahr einen IM zu machen. Es ist aber nicht klug. Fang mal an locker zu trainieren und melde dich bei einem Volks-/Sprint-Jedermann-Triathlon im Sommer oder Herbst an. Danach weiß man, ob Triathlon Spaß macht oder nicht (es wird Spaß machen!). Dann über den Winter wieder trainieren und nächstes Jahr eine oder mehr olympische Distanzen. Wenn's sein muss auch eine Mitteldistanz (halber Ironman).

Zu deiner Frage:

Es ist sehr schwierig im Januar, Februar oder März noch einen Startplatz für einen Ironman im Sommer in Europa zu bekommen. Ich würde fast sagen unmöglich, wenn man nicht bei irgendsoeiner Sonderverlosungsaktion gewinnt. In Europa sind alle Langdistanzen unter dem Ironman-label komplett ausverkauft. Die LD's unter dem Challenge-Label meines Wissens auch fast immer. Die unabhängigen LD's (Podersdorf, Hannover, etc.) sind auch immer gleich voll. In Köln gibt es meines Wissens meistens noch offene Plätze, soll aber nicht so toll sein, wie ich schon mehrfach gehört habe.

Langsam anfangen, nicht gleich alles auf einmal.

Gruß Towe

___________________________
just another triathlon-blog
__________________
www.tobiweber.wordpress.de --> just another triathlon-blog
Towe no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2012, 16:49   #8
Spider64
Jedermännchen
 
Benutzerbild von Spider64
 
Registriert seit: 31.07.2007
Ort: Salzburg
Beiträge: 256
AW: Eine neue Herausforderung

ich bin der Meinung das du für einne langdistanz zu jung bist,
wie bereits geschrieben dauert die anpassund der sehnen und knobel einfach seien Zeit.
mach einfach mal einen sprittria und schau obs dir Spaß macht. wenn ja dann würe ich in deinen Alter schauen das du einfach schnell wirst. wenn dann bei ne olumpoischen locker in 2 stdunden finischen kannst,kannst dir gedanke machen länger zu werden.
Wenn erst mal auf ne IM Träniest ist es nicht mehr einfach richti schnell zu werden.
__________________
Die Grenzen deiner Gedanken, sind die Grenzen deiner Erfolge
Spider64 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2012, 17:25   #9
Jamiee
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 11.05.2012
Alter: 23
Beiträge: 4
AW: Eine neue Herausforderung

Was passiert denn mit meinem Körper wenn ich einen IM laufe?

Ich dachte, zwischen 20 und 30 wäre das beste Alter eines Athleten.
Jamiee no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2012, 18:12   #10
ausdauersportler
Jedermännchen
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Bielefeld
Beiträge: 337
AW: Eine neue Herausforderung

Ein Ironman ist grundsätzlich keine unmenschliche sportliche Aktivität.
Aber Du bist Fußballer, damit an sich athletisch betrachtet als Läufer Mittelstreckler. Du wirst Dein Training komplett umstellen müssen. Weg von den wirklich harten Intervallen hin zu den langen ausgedehnten ruhigen Einheiten.
Aber Triathlet zu sein ist irgendwie auch ein bischen Lebenseinstellung, finde ich. Schau einfach selbst und probier es also!
__________________
Sport = aktive Freizeitbewältigung
ausdauersportler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Triathlon-Liga, juristisches Gezerre um alte und neue Titel kaihawaii Olympischer Kurztriathlon oder kürzer 11 04.03.2012 12:08
Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet kaihawaii Mitteilungen aus den Triathlonverbänden 54 16.11.2011 07:45


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:22 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden