Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein > Triathlonanfänger und viele Fragen?


Triathlonanfänger und viele Fragen? Ihr seid Anfänger und habt 1000 Fragen? Dann immer her damit!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 25.08.2009, 23:06   #1
easyday
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 11.08.2009
Ort: München
Alter: 31
Beiträge: 13
Wieviel Pause nach dem Saisonhighlight

Hallo zusammen,

mal wieder eine Frage zum weiteren Trainingsverlauf des Jahres.
Ich hatte am letztes Wochenende mein persönliches Saisonhighlight und habe dieses Jahr keine weiteren Wettkämpfe geplant.

Jetzt sind meine Fragen
1. Wie lange sollte ich jetzt erst mal gar nichts mehr machen
2. Ab wann kann ich quasi mit der Saisonvorbereitung für nächstes Jahr anfangen (dachte mir, Anfang November wieder einsteigen würde Sinn machen)

Wäre um gute Ratschläge Dankbar
__________________
irgendwann wird das schon...
easyday no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2009, 09:19   #2
Thilo69
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Benutzerbild von Thilo69
 
Registriert seit: 11.11.2005
Ort: Zirndorf
Beiträge: 19
Re: Wieviel Pause nach dem Saisonhighlight

Das ist sehr individuell!!!

Zunächst kommt es natürlich mal darauf an, über welche Art von Wettkämpfe wir reden. Ein Ironman (oder eben Challenge) hat da eine andere Anforderung als eine olympische Distanz.

Dann sollte es natürlich auch Spaß machen. Eine Pause ist absolut ok, aber du solltest wissen, ob du die Pause noch brauch´st (menatl und körperlich) oder das nur dein "innerer Schweinhund" behauptet.

Mein Saisonhöhepunkt war z.B. ein Marathon Mitte Juli. Seit diesem Datum trainiere ich quasi nix mehr. Eigentlich ganz klar "innerer Schweinehund", aber der ist diesmal besonders ausdauernd.
__________________
Ich bin dann mal weg!
Thilo69 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2009, 11:27   #3
Physiofee
Physioexpertin
 
Benutzerbild von Physiofee
 
Registriert seit: 18.01.2009
Ort: München Alt Riem
Beiträge: 1.513
Re: Wieviel Pause nach dem Saisonhighlight

Am Ende der Saison ist definitiv 4-6 Wochen Pause angesagt. Ob Du nun OD oder LD gemacht hast ist eigentlich nicht so ausschlaggebend, da es wohl auch zu Deinem individuellen Trainingszustand passt?? Körper und Geist brauchen Pause auf ihren "Strukturen" !!!!!!!!!!

Saisonpause bedeutet ja nicht, dass Du keinen Sport mehr machen sollst.

Ralle hat mir jetzt dann nach dem letzten Tri am kommenden Samstag 4 Wochen verordnet! Die klassischen "Trainingsgeräte" einfach mal in die Ecke stellen und was anderes machen. Da gibt es ja viele Möglichkeiten:

ich werde einfach viel Holz arbeiten auf dem Berg (6 Stunden Motorsäge und Holzhacken, im Stall einräumen etc), Tauchen, mehr ins Yoga gehen etc....... Nebenbei erhalte ich noch bisschen die Radform für das Viererzeitfahren Ende September. Aber dann ist Ende Gelände....... Mal nur nach Lust und Laune. Hoffen, daß alles im 2kg plus Bereich bleibt

Im Herbst bisschen RR in den Alpen (ööhhm, der aufmerksame Leser kombiniert?? Pause? Ja mei - Aaaalpenpääässse! jammi) dann kommt hoffentlich der SCHNEE!!!!! Touren gehen! Auch Jammi!!! und Skifoarn!!!!

Irgendwann im November spätestens Anfang Dezember gehts dann wieder los mit Trainingsplan von Ralle. Da herrscht dann wieder die geliebte Disziplin. 2010 bitte komme!

Junkies ! JEP
__________________
Hola... die Physiofee im Forum und als Physioexpertin
Physiofee no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2009, 14:25   #4
schrauber28
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 09.07.2009
Ort: Zwickau
Alter: 42
Beiträge: 182
Re: Wieviel Pause nach dem Saisonhighlight

Ich sehe das wie meine Vorredner, erstmal ist es wichtig zu wissen, was denn eigentlich dei Saisonhighlight war.

Und dann kann ich aus meiner Erfahrung nur sagen, dranbleiben!
Erholungspause so gestalten dass die Form nicht völlig flöten geht und dann gehts weiter!

Ich pack mir jedes Jahr voller Höhepunkte, schön zeitlich verteilt.
Nachdem ich in den letzten beiden Wochen meine ersten beiden Tria-WKs hatte findet in zwei Wochen mein erster Halbmarathon statt, ne Woche später noch ein Radmarathon...bis Ende Oktober hab ich mehr Ereignisse an denen ich gern teilnehmen würde, als terminlich unterzukriegen sind.

Lediglich Radrennen hab ich mir dieses Jahr gespart, sind mir inzwischen zu gefährlich. Lieber mal ein Zeitfahren mehr....

Dann wird die Sportart gewechselt und es geht auf die Bretter die die Welt bedeuten, seit Mai freue ich mich drauf endlich meine Telemarker in den Schnee zu bringen...

Mach so wie du dich fühlst, aber lass den Schweinehund nicht zu viel aufholen!

Henning
__________________
Leichter wird es nie, du wirst höchstens schneller!
schrauber28 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2009, 16:42   #5
easyday
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 11.08.2009
Ort: München
Alter: 31
Beiträge: 13
Re: Wieviel Pause nach dem Saisonhighlight

Danke erstmal für die klasse Tips!!!

mein Saisonhighlight war eine Olympische Distanz. Ich möchte nächstes jahr gerne meinen ersten Mittelstrecken-Tri. machen und will daher natürlich auch nicht zu spät ins Training einsteigen.

Und da ich dieses Jahr keine weiteren Wettkämpfe geplante habe, werde ich es vielleicht tatsächlich so machen, jetzt 2-4 Wochen Pause (mit alternativsport) und dann langsam wieder einsteigen...

Habt ihr denn nen Geheimtip zur Mitteldistanzvorbereitung?
Und was wäre so der frühest möglich Triathlon 2010, abgesehen von Lanza

Danke und beste Grüße
__________________
irgendwann wird das schon...
easyday no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2009, 21:47   #6
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.106
Re: Wieviel Pause nach dem Saisonhighlight

Zitat:
Zitat von easyday
Habt ihr denn nen Geheimtip zur Mitteldistanzvorbereitung?
Und was wäre so der frühest möglich Triathlon 2010, abgesehen von Lanza
also ich kann da den Amberger Citytriathlon (1,5-44-10) empfehlen http://wechselszene-sport.de/wzs/pag...lon-amberg.php der findet immer am 1. Mai statt ist ein toller Wettkampf mit Schwimmen im Freibad, selektive aber trotzdem schnelle 2-Runden-Radstrecke und Lauf durch die Stadt. Tolle Veranstaltung
__________________
nicht mehr dabei!
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2009, 21:36   #7
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.106
Re: Wieviel Pause nach dem Saisonhighlight

Habe über den Newsletter von 2PEAK - High-Tech Training http://www.2peak.com/home/home.php5 eine interessante Aussage zur Trainingspause im Herbst/Winter erhalten
Mythos: Nach der Saison kommt die Pause
Auf die Belastung folgt die Pause (Regeneration), nur so wird Dein Körper stärker statt ständig schwächer. Aber wie viel Pause brauchen Körper und Geist im Winter, damit ein Zuviel an Erholung nicht in Abtraining umschlägt? Soviel vorweg: wenig!
Aktuelle Forschungen zeigen, dass sich bereits nach kurzer Zeit deutliche Abtrainingseffekte einstellen. Am schnellsten leidet die für Ausdauersportler enorm wichtige Fähigkeit, Fett zur Energiebereitstellung zu nutzen. Das erstaunliche Ergebnis: Abtraining beginnt nach nur zwei Tagen Pause! Ein Rückgang von 21-75% tritt bereits binnen 14 Tagen auf (Mujika & Padilla Rehabilitation of Sport Injuries: Scientific Basis, 117-143, 2003). Aber auch die Fähigkeit, Glykogen im Muskel einzulagern, geht im gleichen Zeitraum um 20-39% zurück.
Wir lassen uns womöglich davon täuschen, dass der trainierte Sportler nach einer Pause relativ schnell wieder besser wird. Das fühlt sich gut an. Allerdings nur bis der erste Vergleich kommt mit dem Kollegen der intelligent und strukturiert durchtrainiert hat. Denn dieser wird von einem höheren Niveau starten und seine Leistungen aus dem Vorjahr so leichter übertreffen können. Der Pausierer hingegen wird aller Voraussicht nach eher wieder an sein altes Niveau anschließen als dieses zu überbieten. Zuviel Pause heißt, den Trainingsfortschritt eines ganzen Jahres zu riskieren. Das gilt für alle Leistungslevels. Auch Profis messen heute ihre Pause in wenigen Tagen/Wochen.
Ein Zurücknehmen und ein Wechseln der Belastung ist jedoch sinnvoll. Die gleiche Studie hat aufzeigen können, dass in der Übergangsperiode der Umfang stark reduziert werden sollte, jedoch die Intensität und die Häufigkeit beibehalten werden sollte - auch im Austausch mit Ergänzungsportarten.

Was meint ihr dazu
__________________
nicht mehr dabei!
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:36 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden