Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (http://www.triathlon.de/community/)
-   Medizinisches (http://www.triathlon.de/community/medizinisches/)
-   -   Kurzzeitige Überlastung im Knie? (http://www.triathlon.de/community/medizinisches/46552-kurzzeitige-uberlastung-im-knie.html)

LinuxTux 22.06.2010 22:31

Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Hallo,

ich hätte da mal ein Problem: seit meinem letzten (und in dieser Saison ersten) kurzen Intervalltraining letzte Woche (3 x 3 Minuten fast bis zum Anschlag) auf dem Rad schmerzt mein Knie. Der Schmerz ist dumpf und wandert: mal über der Kniescheibe und mal daneben, vor allem auf der Außenseite. Bei Belastung (z. B. Einbeinstand) wird der Schmerz nicht stärker oder stechend, sondern bleibt "dumpf". Kennst das jemand? Habe keine Lust, sofort zum Arzt zu gehen.

Und bitte keine Ratschläge bzgl. des Intervalltrainings: ich weiß, dass ich die Belastung hätte besser steuern sollen und beim ersten Mal nicht sofort mich voll ausbelasten.

Grüßele
Linux Tux

LinuxTux 22.06.2010 22:32

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Nachtrag: das Knie ist auch weder gerötet, noch geschwollen, noch heiß.

ender 22.06.2010 22:51

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
schmerzen an der knieaußenseite sind oft sehnenprobleme. mal die oberschenkelaußenseite dehnen......

einzelstueck 23.06.2010 16:46

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Zitat:

Zitat von LinuxTux (Beitrag 582673)

Der Schmerz ist dumpf und wandert: mal über der Kniescheibe und mal daneben, vor allem auf der Außenseite. Bei Belastung (z. B. Einbeinstand) wird der Schmerz nicht stärker oder stechend, sondern bleibt "dumpf". Kennst das jemand?

wenn es auf (bzw. unter) der kniescheibe weh tut könnte es auch der knorpel sein. hab selbst nen knorpelschaden, wenn der auftritt zieht es auch mal um die k-scheibe rum, es gibt da unterschiedliche ausprägungen.

falls es nicht besser wird würd ich zum arzt gehen. langfristig ist auf jeden fall zu verstärktem Dehnen und zu Muskelaufbau des knieapparates (kniebeugen etc.) zu raten.

bin selbst auch gerade wieder in behandlung deswegen, das kann langwierig sein.

LinuxTux 23.06.2010 18:25

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Danke für die Antworten bisher. Es stellt sich doch heraus, dass Schmerz meistens neben der Kniescheibe ist, speziell auf der Außenseite. Ich könnte mir vorstellen, dass der Bandapparat, der die Kniescheibe rundherum hält, gereizt ist. Vorerst werde ich das "nur" beobachten... ohne Arztbesuch.

schmiddi_LL 24.06.2010 10:14

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Was verstehst du denn unter "neben der Kniescheibe"? Und was ist bei dir die "Außenseite"?

Nur beobachten würde ich das nicht. Wenn du dich schonst gehen die Schmerzen vielleicht weg. Die Ursache für das Problem bleibt aber. Bei der nächsten Belastung kommt das sehr wahrscheinlich wieder.

LinuxTux 24.06.2010 18:45

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Zitat:

Zitat von schmiddi_LL (Beitrag 582879)
Was verstehst du denn unter "neben der Kniescheibe"? Und was ist bei dir die "Außenseite"?

Im Fachjargon heißt das wohl "lateral", oder? Also rechtes Knie auf der rechten Seite --> das ist die Außenseite, d.h. Knie von lateral.

Zitat:

Zitat von schmiddi_LL (Beitrag 582879)
Nur beobachten würde ich das nicht. Wenn du dich schonst gehen die Schmerzen vielleicht weg. Die Ursache für das Problem bleibt aber. Bei der nächsten Belastung kommt das sehr wahrscheinlich wieder.

Ich vermute, dass die plötzliche Intensitätssteigerung der Auslöser war. In Zukunft sollte sich das dadurch lösen lassen, dass ich die Intensität langsam (über mehrere Trainingseinheiten bzw. Wochen) steigere.

Physiofee 25.06.2010 07:49

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Könnte das Retinaculum sein. Also der "Bandapparat" der die Kniescheibe hält. Ist wie eine Art "Spinnennetz" um die Kniescheibe. Sie kommuniziert aber auch mit dem M.tenso fascie latae. Somit kann man ein ITBS hier auch nicht ganz ausschließen. Es sind auch Läuse und Flöhe möglich :=))

Massier doch einfach mal ausdauernd 15-20 Minuten um die Kniescheibe flächig aber doch ins Gewebe. Da kannst Du das Prinzip DA WO´s weh tut ruhig anwenden. Kann nix passieren.

Auch an Dich: Immer Intensität und Umfänge nur um 10 % steigern!!

Ebenso 3-4 mal ordentlich Yoga in den Trainingsplan einbauen.

LinuxTux 25.06.2010 23:56

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Mal eine allgemeine Frage zum Thema "Vorbeugung von Überlastungsschäden": kann man das Risiko für sowas durch gezieltes Krafttraining im Vorfeld minimieren? Sollte man Krafttraining für den Oberschenkel (Vorder- und Rückseite) betreiben, vor allem um für das Intervalltraining auf dem Rad gerüstet zu sein?

LinuxTux 24.08.2010 10:34

AW: Kurzzeitige Überlastung im Knie?
 
Inzwischen wurde ein MRT gemacht von meinem Knie.

Zitat:

Zitat von Physiofee (Beitrag 582998)
Könnte das Retinaculum sein. Also der "Bandapparat" der die Kniescheibe hält.

Die Vermutung bzgl. Retinaculum hat sich bestätigt. Es sind der rechte und linke Ansatz der Kniescheibe gereizt.

Was mir jedoch mehr Sorgen macht, ist, dass der Hoffa-Fettkörper gereizt ist (der Radiologe meinte, es könnte eine Schwiele sein).

@Physiofee: kannst Du was zum Hoffa-Fettkörper sagen? Kannst Du mir Tipps geben?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.