Claudia Webers Blog: Mit neuer Hüfte zurück in den Sport | Triathlon Portal - triathlon.de
Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Claudia Webers Blog: Mit neuer Hüfte zurück in den Sport

Claudia Webers Blog Nr. 3: Zufrieden mit kleinen Abstrichen

Thomas Wenning, einmaligErfolgreich, aber mit einigen kleinen Hindernissen ging mein erstes Trainingslager an der Algarve in Portugal zu Ende. Voller Tatendrang bin ich vor zehn Tagen im Robinson Club Quinta da Ria angekommen, um meine Grundlagenausdauer zu verbessern. Am ersten Tag stand zur Eingewöhnung erst mal Schwimm- und Lauftraining auf dem Programm und der Zusammenbau meines mitgenommenen Rades. Am zweiten Tag musste ich laut Trainingsplan drei Stunden auf das Bike, die Tour führte durch das wunderschöne Hinterland der Algarve. Mein Freund begleitete mich  mit dem Leihwagen, um bei eventuellen Problemen zur Stelle zu sein. Und bei meinem Un-Glück hatte ich mal wieder einen Plattfuss unterwegs, so dass ich die Radtour etwas genervt bei 2:37 Stunden beendete und in den Van stieg. Die Temperaturen während unserer zehntägigen Tour waren tagsüber um die 19° Grad, Radfahrerherz was willst du mehr?

Spass am Schwimmen: Er kommt!

Thomas Wenning, einmaligViel Spass bereitete mir das Schwimmen im Indoorpool. Menschenleer konnte ich mein Training bei rund 23° Grad Wassertemperatur im 20 Meter Becken, Bahn um Bahn durchziehen. Das Fitnessstudie im Club nutzte ich für meine Stabilisationsübungen mit Blick auf das Meer. Das Lauftraining, welches maximale Einheiten von 1:45 Stunde im GA1/GA2 vorsah, konnte ich teilweise auch durch Strandläufe erledigen (was gibt es schöneres).

Hält die Hüfte?

Die spannende Frage war aber, wie wird meine Hüftprothese auf die langen, bis zu 3:30 Stunden dauernden Radeinheiten mit anschließender Koppeleinheit Laufen von 20 Minuten auf die Belastung reagieren. Ich war mit dem Resultat zufrieden, obwohl ich Tags drauf am Hüftknochen ein Druckgefühl spürte, welches aber relativ schnell wieder verschwand. Ich bin natürlich vom Kopf her immer noch sehr angespannt, sobald ich ein Zippen und Ziepen an der Hüfte merke.

Fazit: Zufrieden mit kleinen Abstrichen

Thomas Wenning, einmaligAn die stundenlangen Radausfahrten muss sich auch noch mein Sitzfleisch gewöhnen, das meldet sich nach circa zwei Stunden immer und ich werde noch einige Kilometer abspulen müssen, bis es passt. Insgesamt bin ich aber mit meinem absolvierten Training zufrieden. Eine lange Radeinheit, habe ich bei der Hälfte abgebrochen, da ich irgendwie platt war, aber am nächsten Trainingstag ging es dann wie gewohnt weiter (ein bisschen Urlaub musste ich mir ja auch gönnen). Das nächste große Highlight werden über Ostern, die Radeinheiten auf der Radstrecke des Ironman 70.3 Wiesbaden sein, wo ich im August an den Start gehe.

Zurück zur Übersicht.

Fotos: Thomas Wenning

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden