Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Chiemsee Triathlon: 2018 mit bayerischer Polizeimeisterschaft

Chiemsee Triathlon: 2018 mit bayerischer Polizeimeisterschaft

15. November 2017 von Stephan Schepe

Larasch Photo, freiChieming, 13.November – Schneller als die Polizei erlaubt! Diesen Spruch wird man beim Chiemsee Triathlon im kommenden Jahr wahrscheinlich nicht hören, denn die schnellsten Polizei-Triathleten Bayerns messen sich dann über die Kurzdistanz mit 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und abschließend 10 Kilometer Laufen. Das Triathlon-Festival am Chiemsee wird damit im nächsten Sommer um eine Meisterschaft reicher. Das zweitägige Tri-Event selbst findet am 23. und 24. Juni 2018 in und um Chieming statt. Die Anmeldung ist für alle Wettbewerbe bereits möglich.


Triathlon Anzeigen

Die 11. Bayerische Polizeimeisterschaft im Triathlon wird 2018 im Rahmen des 7. Chiemsee Triathlon ausgetragen. „Der Chiemsee Triathlon findet zum einen in einer tollen Umgebung statt und hat zum anderen einen hervorragenden Ruf in den Reihen der Triathleten“, erklärt Franz Sommerauer vom Bayerischen Polizeisportkuratorium die Wahl Austragungsortes für die nächste Polizeimeisterschaft. Die Faszination, die der Dreikampf auf Sportler in aller Welt allgemein ausübt, übt er auch auf die viele bayerische Ordnungshüter aus, weiß Sommerauer: „Die Abwechslung macht’s. Drei völlig unterschiedliche Bewegungsabläufe aus drei Sportarten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und das alles ohne Unterbrechung in einem Wettkampf. Jeder Wettkämpfer hat seine persönliche ’starke‘ Disziplin und am Ende zählt doch nur die Gesamtleistung.“

Larasch Photo, frei

Sport sei allgemein wichtig für die Polizisten. „Körperliche Fitness stellt – neben anderen Faktoren – einen wesentlichen Bestandteil einer bestmöglichen Einsatzbereitschaft jedes Einzelnen in den vielfältigen polizeilichen Einsatzsituationen dar.“ Vier Stunden Dienstsport im Monat stünden jeder Beamtin und jedem Beamten zur Verfügung. „Um sich für eine Bayerische Polizeimeisterschaft im Triathlon fit zu machen, ist über die Dienstsportzeiten hinaus selbstredend hohes außerdienstliches Engagement und Trainingseifer notwendig“, so Sommerauer. Den Polizei-Triathleten stehen Fachwart und Trainer zur Seite, um am Wettkampftag fit zu sein. Denn am Chiemsee wird es für sie um mehr als nur den Titel gehen. „Die Bayerischen Polizeimeisterschaften dienen zudem auch der Sichtung für Deutsche oder gar Europäische Meisterschaften.“

Wer dann am 24. Juni die Krone erobern wird? Sommerauer hält sich diplomatisch bedeckt: „Die Favoritenfrage in den Reihen der Bayerischen Polizei ist derzeit noch offen.“

Die Zusammenarbeit ist ein weiterer Baustein im Konzept des Triathlon-Festivals am Chiemsee, das „Triathlon für alle“ bieten möchte. „Wir freuen uns, dass wir die Zusage für die bayerischen Polizeimeisterschaften Triathlon bekommen haben,“ sagt Sven Hindl, Veranstalter des Chiemsee Triathlons. An dem Wettkampfwochenende wird neben der Kurzdistanz noch die Mitteldistanz (2,0 km/80 km/20 km) und die Volksdistanz (0,5 km/20 km/5 km) angeboten. Der Start ist einzeln sowie in der 2er- oder 3er-Staffel möglich. Paratriathleten und gehörlose Sportler können über alle drei Distanzen antreten.

Weitere Informationen zum Wettkampf allgemein sowie zur Anmeldung im Besonderen gibt es unter www.chiemsee-triathlon.com.

Fotos: Larasch Sportfotos

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden