Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Canyon Bicycles startet Carbon Recycling Projekt

Canyon Bicycles startet Carbon Recycling Projekt

6. Februar 2013 von Christine Waitz

Foto: Canyon,   einmaligKoblenz, 05. Februar 2013 – Als hochinnovativer Radhersteller nutzt Canyon Bicycles fortschrittliche Methoden in der Entwicklung und Qualitätssicherung. Dieser hohe Anspruch gilt auch für den verantwortungsvollen Umgang und die fachgerechte Entsorgung der eingesetzten Werkstoffe, wie den Faser-Verbundwerkstoff Carbon (CFK). 


Triathlon Anzeigen

Um der Verantwortung zur umfassenden Entsorgung von Carbonbauteilen gerecht zu werden, startete Canyon Bicycles vor wenigen Wochen eine Kooperation einem Entsorger für den Hightech-Leichtbaukunststoff CFK. Die Spezialisten aus Stade haben einen energieeffizienten und emissionsreduzierten Recyclingprozess entwickelt und an ihrem Standort in Wischhafen, Europas erste industrielle CFK-Recyclinganlage eröffnet.

Carbonteile werden fachgerecht recycled

Während des Entwicklungsprozesses von Carbonrahmen fallen innerhalb der Entwicklungsphasen, beispielsweise durch den partiellen Prototypenbau oder in den vielfältigen unternehmenseigenen Prüfungsverfahren, die auch zerstörende Tests umfassen, Carbonteile an, die entsorgt werden müssen. Auch im Rahmen des Montageprozesses während der Serienfertigung, im technischen Service oder beim Austausch eines durch Sturz beschädigten Rahmens, fallen CFK-Teile an, die fachgerecht entsorgt werden müssen.

Foto: Canyon, einmaligCarbon aufbereiten und wiedereingliedern

Den Experten der CFK Valley Stade Recycling GmbH & Co. KG gelingt durch den Pyrolyseprozess, der thermischen Behandlung unter Sauerstoffausschluss, eine hundertprozentige Rückgewinnung der hochwertigen Fasern und die damit verbundene Möglichkeit der Wiederverwertung. Die neu gewonnenen Stoffe können im Anschluss an den Recyclingprozess in einer Vielzahl von neuen Produktionsverfahren zur Anwendung kommen, so dass die hochtechnologischen Eigenschaften des Werkstoffs nicht verloren gehen. Durch dieses Verfahren gelingt es zudem, den Kreislauf neu anzutreiben und nicht nur, im Gegensatz zu anderen Verfahren, das End-of- Life Stadium um eine Stufe zu verschieben.

Derzeit arbeitet die Canyon Bicycles GmbH mit Partnern an einem Folgeprojekt zur Wiedereingliederung der beim Recyclingprozess gewonnenen Stoffe in den Produktionsprozess von Fahrradkomponenten um so die Möglichkeit zu erlangen die eigenen Fasern wieder in eigene Produkte und Prozesse einfließen zu lassen.

Zur Homepage von Canyon.

Fotos: Canyon

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden