Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > 21. Internationaler Breisgau Triathlon: Boris Stein mit Streckenrekord

21. Internationaler Breisgau Triathlon: Boris Stein mit Streckenrekord

23. August 2011 von Christoph Steurenthaler

Malterdingen, 21. August 2011 – Heiß, heißer, Malterdingen! Unbarmherzig brannte die Sonne auf die rund 500 Teilnehmer des 21. Breisgau Triathlons herab. Boris Stein vom DBL Team der RSG Montabaur war von der Hitze unbeeindruckt und siegte mit neuem Streckenrekord. Zweiter wurde wie bereits im Vorjahr aus dem benachbarten Frankreich Stéphane Cloteaux vor Christoph Dowalil vom TV Eberbach. Bei den Frauen siegte nach einem dramatischen Zieleinlauf Andrea Luft vom ausrichtenden Verein TNB Malterdingen vor ihrer Vereinskollegin Rebecca Kaltenmeier und Luisa Keller vom WMF BKK Team AST Süßen.


Triathlon Anzeigen

Fotos: Markus Lutz - sportfotos24.com

Bereits zum Start der Mitteldistanz über zwei Kilometer Schwimmen, 80 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen zeigte das Thermometer über 25 Grad im Schatten an. Man munkelte von einem Neoprenverbot, doch die offizielle Wassertemperatur um acht Uhr morgens betrug 21,8 Grad. So waren Neoprenanzüge erlaubt, nach Meinung der meisten Teilnehmer aber vollkommen überflüssig bis gesundheitsgefährdend. Markus Fachbach vom Commerzbank Triathlon Team war nach seinen Siegen 2009 und 2010 als großer Favorit angekündigt, hatte sich aber zwei Wochen nach seinem Sieg beim Ironman in Regensburg gegen einen erneuten Start im Breisgau entschieden.

Sieg mit Streckenrekord

Boris Stein vom DBL Team der RSG Montabaur drückte dem Rennen seinen Stempel auf und dominierte ab der Radstrecke. „Das Schwimmen lief leider nicht ganz optimal, dafür hatte ich aber auf dem Rad Druck und auch noch gute Beine beim Laufen“, gab der Sieger nach seinem Zieleinlauf zu Protokoll. Stein war so schnell unterwegs, dass er das Rennen mit neuem Streckenrekord in 3:55:15 Stunden und 17 Minuten Vorsprung gewinnen konnte, was angesichts der Temperaturen wirklich eine klasse Leistung war, denn mittlerweile zeigte das Thermometer an der Apotheke in Malterdingen 36 Grad an und die Sonne brannte auf die Teilnehmer auf der Laufstrecke durch die Weinberge. Zweiter wurde Stéphane Cloteaux vom Verein Fast Guebwiller in 4:12:04 Stunden vor Christoph Dowalil vom TV Eberbach in 4:13:08 Stunden. Daniel Wiesner vom Triteam Hochrhein lag lange Zeit auf Platz drei und wurde kurz vor dem Ziel noch abgefangen und landete in 4:14:34 Stunden auf dem vierten Platz. Fünfter wurde Andrej Heilig vom TSV Unterpfaffenhofen-Germering in 4:17:46 Stunden.

Drama kurz vor dem Ziel

Fotos: Markus Lutz - sportfotos24.com

Dramatisch verlief das Rennen der Frauen. Wenige Meter vor der Ziellinie kollabierte die bis dahin mit fast acht Minuten sicher führende Michaela Renner-Schneck vom gastgebenden Verein TNB Malterdingen und wurde von Sanitätern auf einer Bahre zur medizinischen Versorgung abtransportiert. Dieses Mißgeschick ermöglichte Andrea Luft – ebenfalls von der TNB Malterdingen –  nach 4:40:46 Stunden als überglückliche Siegerin ins Ziel zu laufen. „So ist Sport“, kommentierte der Sprecher das Geschehen. Keine Minute später fiel Luft der Zweitplatzierten, ihrer Vereinskollegin Rebecca Kaltenmeier (4:41:38 Stunden), um den Hals und gemeinsam ließen sie sich von „ihrem “ Publikum feiern. Wiederum nur wenig später kam Luisa Keller nach 4:46:13 Stunden als dritte Frau ins Ziel.

Jedermanndistanz

Die zum zweiten Mal ausgetragene Jedermanndistanz gewann bei den Männern der Franzose Jean Risse von der SG Wantzenau Triathlon in 1:22:53 Stunden vor Jochen Müller vom SV Kirchzarten in 1:25:58 Stunden und Martin Bürssner vom TNB Malterdingen in 1:26:50 Stunden. Bei den Frauen siegte Lena Kopp vom SSC Karlsruhe in 1:39:35 Stunden. Zweite wurde Beate Speiser vom RSC Gundelfingen in 1:41:17 Stunden. Katharina Förster vom TV Riegel wurde in 1:42:01 Stunden Dritte.

Selten sah man im Ziel so viele von der Hitze gezeichnete aber glückliche Athleten, stolz darauf, trotz der hohen Temperaturen die überaus anspruchsvollen Strecken durch die Malterdinger Weinberge bewältigt zu haben.

Alle Ergebnisse

Der spätere Sieger - Boris Stein - auf der Radstrecke

 

Triathlon.de Anzeigen

Triathlon beliebt

 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden